erretten

erretten
erlösen (von)

* * *

er|ret|ten [ɛɐ̯'rɛtn̩], errettete, errettet <tr.; hat:
(jmdn.) aus einer bedrohlichen Situation, aus einer Notlage retten; rettend von etwas befreien:
jmdn. vom, vor dem Tod erretten; nur Gottes Hilfe kann sie erretten; er hoffte auf das Glück, das ihn aus dem Elend erretten würde.

* * *

er|rẹt|ten 〈V. tr.; hat; geh.〉 retten, vor etwas bewahren ● jmdn. aus Bedrängnis, Gefahr, Not \erretten; jmdn. vom, vorm Tode \erretten

* * *

er|rẹt|ten <sw. V.; hat [mhd. erretten, ahd. irretten] (geh.):
retten (1):
jmdn. aus großer Not e.;
er hat sie vom/vor dem Tode des Ertrinkens errettet.

* * *

er|rẹt|ten <sw. V.; hat [mhd. erretten, ahd. irretten] (geh.): (jmdn.) ↑retten (1): jmdn. aus großer Not, vor dem Ertrinken e.; er hat sie vom/vor dem Tode des Ertrinkens errettet; Nur Gottes Hilfe kann uns e., ruft der Steuermann (Hacks, Stücke 40); jmdn. von seinen Sünden e. (erlösen).

Universal-Lexikon. 2012.

Нужна помощь с курсовой?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Erretten — Errêtten, verb. reg. act. einer nahen Gefahr entreißen, plötzlich von einem großen Übel befreyen. Ein Lamm aus dem Rachen des Wolfes erretten. Jemanden aus der Gefahr, von dem Tode erretten. Ich habe ihm das Leben errettet, gerettet. Daher die… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • erretten — erretten:⇨retten(1) erretten→retten …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • erretten — V. (Oberstufe) geh.: jmdn. aus einer Gefahr befreien Synonyme: retten, in Sicherheit bringen, Rettung bringen Beispiel: Er sprang ins Wasser und errettete dadurch das junge Mädchen vor dem Tod. Kollokation: jmdn. vor dem Höllenfeuer erretten …   Extremes Deutsch

  • erretten — er·rẹt·ten; errettete, hat errettet; [Vt] geschr; 1 jemanden aus etwas erretten jemanden aus einer unangenehmen Situation befreien: Er hat sie aus einer gefährlichen, peinlichen Lage / Situation errettet 2 jemanden von / vor etwas (Dat) erretten …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • erretten — er|rẹt|ten (gehoben); jemanden von oder vor etwas erretten …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Erretten — Mancher errettet eine gantze Statt, vnnd er selbst muss sie mit dem Rücken ansehen. – Petri, II, 449 …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • erlösen — erretten (aus, von); befreien; entlasten; säubern; retten * * * er|lö|sen [ɛɐ̯ lø:zn̩] <tr.; hat: (von Not, Schmerzen, Bedrängnis o. Ä.) befreien: der Tod hatte ihn von seinen Qualen erlöst; ein Anruf erlöste sie von ihrer Sorge; & …   Universal-Lexikon

  • Errettung — Rettung; Bergung; Rettung (von); Erlösung; Befreiung * * * Er|rẹt|tung 〈f. 20〉 das Erretten * * * Er|rẹt|tung, die; , en (geh.): das Erretten; das Errettetwerden. * * * Er|rẹt|tung …   Universal-Lexikon

  • Tod — Ableben; Sterben; Lebensende; Abschied; Exitus; Boanl (bayr.) (österr.) (umgangssprachlich); Todbringer (umgangssprachlich); Gevatter (umgangssprachlich); …   Universal-Lexikon

  • Notstand — Notstand, im allgemeinen jeder Zustand der Bedrängnis, im strafrechtlichen Sinn insbes. der Zustand der Gefahr, aus der sich jemand nur durch einen Eingriff in das Recht eines andern retten kann. Schon die peinliche Gerichtsordnung Karls V.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”